English VersionDeutsche Version Zur Startseite

Grundsätze

 

 

Verbesserung von Bestandsanlagen

Sie betreiben eine Altanlage und sind unsicher:

Wird bei mir viel Energie verschwendet ? Ist der Energieträger wirtschaftlich?
Wurden erhebliche konzeptionelle Fehler gemacht? Ist die Wassernutzung hoch ineffizient?

Ihre Altanlage wird einer gründlichen Inspektion unterzogen. Zielsetzung ist die erhebliche
Steigerung des Gesamtwirkungsgrades, die Senkung der Energiekosten und die Verbesserung
der Wassernutzung. Die Prüfung umfasst sowohl die Konzepte als auch die technischen Umsetzungen.

Falschkonzepte und Verstösse gegen die "Allgemein anerkannten Regeln der Technik" werden identifiziert,
dokumentiert und die jährlichen Verluste ausgewiesen. Maßnahmen zur Effizienzsteigerung werden
ausgeleitet und technisch definiert und ein Maßnahmenkatalog wird erstellt. Die Investition und die
dazugehörige Amortisationszeit werden benannt. Auf Wunsch begleiten wir Sie auch bei der technischen
Umsetzung der Sanirungen.

Eine Plausibilitätsstudie hinsichtlich des Energieträgers (Strom, Diesel, Heizöl) vergleicht die
Gegebenheiten mit Alternativen und weist jeweils die Energiekosten und die Investition aus.

"Auf den 'Prüfstand' kommt zunächst das Gesamtkonzept für die vorgefundenen Volumenströme
im Zusammenhang mit Ihren Anbau- und Flächenplänen. Danach folgen die Zuordnungen zu den
Beregnungsmaschinen.

Bei der Überprüfung der Technik wird vor allem die Notwendigkeit des tatsächlich erzeugten
Drucks hinterfragt. Die üblichen Fehlerquellen sind die Rohrdimensionen, die Pumpanlagen, die
Pumpensteuerungen, die Elektroerschließung, soweit vorhanden, besonders die Erdkabel und die
Düsenpläne der Beregnungsmaschinen. Häufig vorgefunden werden mangelhafte Montagen."

Leistungen